Zum Anfang springen

Gran Canaria

Die Ferieninsel Gran Canaria erstreckt sich, westlich der Küste Marokkos, im Atlantik. Mit 800 000 Einwohnern ist Gran Canaria die bevölkerungsreichste Insel der Kanaren. Der Tourismus begann, bereits 1890 auf der Insel Einzug zu halten. Damals errichtete man das erste Luxushotel, welches so illustre Gäste wie Winston Churchill oder die Schriftstellerin Agatha Christie bewohnten. Heute beherbergt die fast kreisrunde Vulkaninsel jährlich mehrere Millionen Urlauber. Die "Insel des ewigen Frühlings" bietet Ihnen Sonne satt, herrliche Strände, Partylaune, aber auch die Abgeschiedenheit stiller Dörfer, die Spuren einer reichen Vergangenheit sowie unvergleichliche Naturschönheiten.

Die Tourismuszentren konzentrieren sich an den weiten Stränden der Südküste. Maspalomas ist der älteste Ort der Insel und galt bereits im 19. Jahrhundert als Feriendomizil. Im Schatten des Leuchtturmes El Faro reihen sich Einkaufszentren, Restaurants und Vergnügungsparks aneinander. Auch Playa del Ingle`s wird vom Tourismus beherrscht und lässt keine Wünsche offen. Sie können hier ausgezeichnet Shoppen, Essen und Feiern. Für Action sorgt Sioux City mit wilden Stuntshows und aufregenden Rodeos. Spanisches Flair vermitteln die Stierkampfshows auf der Plaza de Toros. Auch in San Agustin bestimmen Hotels und Appartments das Bild. Das Städtchen ist jedoch sehr gepflegt und viel ruhiger als die beiden erstgenannten Urlauberzentren. In Puerto de Mogan ist es gelungen, den ursprünglichen Charme des Fischerortes zu erhalten. Der Bau von Hotelburgen wurde hier untersagt. Kanarisches Flair vermittelt der stimmungsvolle Markt am Hafen. An der Hafenmole startet das U-Boot "Yellow Submarine" zu einer abenteuerlichen Erkundung der Unterwasserwelt des Atlantik.

Ein Mekka für Naturliebhaber und Individualisten ist der ursprüngliche Norden Gran Canarias. Hier finden Sie, im Schutze schattiger Pinienhaine, Ruhe und Abgeschiedenheit fernab der Touristenströme. In Puerto de las Nieves ragt der Dedo de Dios, der felsige "Finger Gottes" aus dem Meer. Reger Fährbetrieb verbindet hier Gran Canaria mit der Nachbarinsel Teneriffa. Von Tejeda lohnt sich eine Wanderung zum Wahrzeichen Gran Canarias, dem Basaltmonolith Roque Nublo. Religiöser Mittelpunkt Gran Canarias ist Teror mit seiner Wallfahrtskirche Nuestro Senora del Pino. Hinter dem Gotteshaus befindet sich der größte Drachenbaum der Insel. Er überdauerte, im Schutz der Kirche, schon mehrere Jahrhunderte und verweist auf eine Höhe von 15 Metern.

Nicht versäumen sollten Sie, auf ihrer Reise nach Gran Canaria, einen Besuch der Hauptstadt Las Palmas. In der "Vegueta", der Altstadt von Las Palmas, beeindruckt die fünfschiffige Bischofskirche Santa Ana aus dem 15. Jahrhundert. Ein prächtiges Relikt der Kolonialzeit ist das Kolumbushaus. In der Festungsanlage Castillo de la Luz befindet sich ein Schifffahrtsmuseum. Im Kanaren Museum erhalten sie einen Einblick in das Leben der Ureinwohner der Insel.

An der sonnenverwöhnten Küste Gran Canarias werden Sie mit Sicherheit ihren persönlichen Traumstrand entdecken. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich der weite Dünenstrand von Maspalomas. Fun und Action ohne Ende verspricht die 3 Kilometer lange Strandmeile von Playa del Ingles. Sehr sauber und gepflegt zeigt sich Las Canteras, der Stadtstrand von Las Palmas, mit seiner 4 Kilometer langen Strandpromenade. Als besonderes Highlight gilt der Strand von Puerto Rico. Sand aus der Sahara vermittelt Wohlfühlatmosphäre. Hervorzuheben ist das vielseitige Wassersportangebot. Von interessanten Delphinbeobachtungstouren bis zu abenteuerlichen Jet-Ski Ausflügen wird alles geboten.

Reiseanbieter für die Kanaren sind zahlreich. Günstige Angebote findet man per Kanaren im Preisvergleich.


Detaillierte Informationen über die Insel Gran Canaria finden Sie auf www.gran-canaria-virtuell.de.


Anzeige     














Seitenanfang