Zum Anfang springen

Mallorca

Wenn Sie an Mallorca denken, fällt Ihnen sicherlich der Begriff Ballermann ein. Eigentlich ist das schade, denn Mallorca hat auch landschaftlich und für Kulturliebhaber einiges zu bieten.

Die zu Spanien gehörende Insel ist die größte der Balearen. Allein die Küste ist über 550 Kilometer lang und bietet mit ihren Traumstränden und den verträumten, kleinen Buchten ideale Bedingungen, um sich im Urlaub zu entspannen. Das innere der Insel ist geprägt von von idyllischen Ortschaften und Gebirgsketten mit bis zu einer Höhe von 1.500 Metern. Palma, die Hauptstadt der Insel, besitzt einen wunderschönen Altstadtkern mit vielen geschichtsträchtigen Bauten. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Sandstein-Kathedrale La Seu, deren Bau bereits im Jahre 1230 begann, aber erst im 17. Jahrhundert beendet wurde. Auch Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Hülle und Fülle. In den so zahlreichen Einkaufsstraßen befinden sich Parfümerien, Boutiquen, Cafés, Bars und Restaurants.

Östlich der Stadt liegt der bekannte Badeort Cala Major. Bedingt durch seine geschützte Lage ist er auch im Winter ein Anziehungspunkt, um dem kalten Winter in Deutschland zu entfliehen und hier die Sonne zu genießen.

Das Klima auf Mallorca ist mediterran. Das bedeutet, dass die Sommer sehr heiß und trocken sind, im Winter hingegen ist es mild. Dabei erreichen die Durchschnittstemperaturen im Sommer ca. 28 Grad Celsius, die Temperatur im Meer beträgt rund 24 Grad Celsius.

Aber die Insel ist nicht nur ein beliebtes Ziel für Wassersportler und Sonnenhungrige, auch Liebhaber anderer Sportarten wie Reiten, Golfen, Tennis, Trekking oder Wandern, kommen auf Mallorca voll auf ihre Kosten. Speziell organisierte Wandertouren führen auch weniger Geübte in eine faszinierende Landschaft.

Eine weitere Alternative für Erkundungen durch die Landschaft ist das Fahrrad. Ein gut ausgebautes Verkehrsnetz sorgt dafür, dass Sie die Insel auch auf dem Sattel erforschen können. In vielen Touristenorten können Sie die verschiedensten Fahrräder mieten.

Tauchfreunde zieht es in den Osten der Insel. Nicht nur die idyllische Umgebung zieht viele Erholungssuchende an, sondern die Buchten sind aufgrund der Unterwasservielfalt ein beliebtes Ziel bei den Tauchern.

Rund zwei Kilometer von Porto Christo entfernt, liegen die weltbekannten Tropfsteinhöhlen. Auf rund zwei Kilometern kann das lange Höhlensystem mit seinen unterirdischen Seen erforscht werden.

Wanderfreunde kommen im Binnenland von Mallorca auf ihre Kosten. Der über 540 Meter hohe Tafelberg ist ein beliebtes Ausflugsziel und gibt einen umwerfenden Blick auf das Panorama der umliegenden Umgebung.

Wenn Sie lieber Trubel und Partys mögen, dann sind Sie in El Arenal richtig. Hier liegt der berühmte Ballermann 6, der bekannt ist, für seine ausschweifenden Partys.

Egal, welcher Urlaubstyp Sie sind, auf Mallorca findet jeder für seinen Geschmack die richtige Region, um sich in aller Ruhe vom täglichen Alltagsstress zu erholen.


Tipps für den Urlaub auf Mallorca


  Mallorca abseits der Touristenpfade entdecken
  Serra de Tramuntana wird UNESCO-Welterbe
  Die andere Seite von Palma de Mallorca kennenlernen
  Mallorca - Feinste Schuh- und Lederwaren in Inca
  Mallorca - Weihnachtsmärkte locken mit vielen Leckereien
  Mallorca - Führungen durch die Gärten der Villa March




Anzeige     



Mallorca-Urlaub zur Zeit der Mandelblüte


Naturliebhaber und Aktivurlauber, die sich für blühende Landschaften begeistern können, sollten in den ersten Monaten des Jahres nach Mallorca reisen. In dieser Zeit können Urlauber die größte Insel der Balearen nicht nur als entspanntes und eher ruhiges Reiseziel genießen, sondern auch in malerische Naturräume eintauchen, die von unzähligen, blühenden Mandelbäumen geprägt sind. Interessierte sollten entsprechende Reiseangebote nutzen, die neben Unterkunft und Verpflegung auch geführte Wanderungen oder Radtouren zu den schönsten Plätzen zur Zeit der Mandelblüte bieten.

Auf Mallorca gibt es rund sieben Millionen Mandelbäume. Im Nordosten der Insel öffnen sich die Mandel-Knospen bereits im Januar. Etwas später verwandeln sich auch der Westen und Süden in ein weiß-rosa Blütenmeer. Ausgedehnte Wanderungen durch diese reizvolle Landschaft lassen das Herz eines jeden Naturfreundes höherschlagen.

Herbsturlaub auf Mallorca


Ein Herbsturlaub auf der Baleareninsel Mallorca erschließt dem Urlauber eine völlig andere Ferienkulisse als im Sommer. Keine von Touristen überlaufenen Strände, Ruhe und Beschaulichkeit in den Ortschaften und jede Menge Möglichkeiten, die Insel mit all ihren Facetten zu erkunden. Nachdem Mallorca in diesem Jahr den heißesten Sommer seit dreißig Jahren erlebt hat, laden jetzt angenehme Temperaturen zu ausgedehnten Streifzügen ein, bei denen Naturliebhaber ganz besonders auf ihre Kosten kommen.

Im Landesinneren kann man zu dieser Zeit die Bauern bei der Mandel- und Olivenernte beobachten. Ist das Wetter einmal schlecht, bietet zum Beispiel die Inselhauptstadt Palma zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten im Trockenen. Eine Besichtigung des Adelspalastes "Can Marques" beispielsweise, gibt einen guten Einblick in das Leben einer mallorquinischen Familie Anfang des 20. Jahrhunderts. Des Weiteren gibt es vielerorts interessante Museen, die einen Herbsturlaub auf Mallorca ebenfalls abwechslungsreich gestalten.



Anzeige     










 Empfehlungen  




Seitenanfang