Zum Anfang springen

Auf dem historischen Pferdeweg die Insel Menorca erkunden

Die kontrastreichen Landschaften Menorcas, die von malerischen Bergen und wunderschönen Stränden geprägt sind, lassen sich am besten zu Fuß entdecken. Für ausgedehnte Wanderungen auf der reizvollen Baleareninsel ist der Herbst genau die richtige Jahreszeit, denn jetzt sind die Temperaturen angenehm und die Touristenzahlen halten sich auch in Grenzen. Naturliebhabern bietet sich mit dem historischen Pferdeweg jetzt ein lohnender Wanderweg, der auf 185 abwechslungsreichen Kilometern rund um die Insel führt.

Die zerklüftete Felsküste im Norden Menorcas präsentiert sich in verschiedensten Erdschichten wie Buntsandstein oder Schiefer, die im Sonnenlicht in unterschiedlichsten Tönen leuchten. Der Süden Menorcas erinnert mit kleinen Sandbuchten, weißen Stränden und glasklarem Wasser eher an die Karibik. Des Weiteren wurden zahlreiche Gebiete unter Naturschutz gestellt. Der Pferdeweg "Cami de Cavalls" wurde zur Sommersaison 2010 neu eröffnet. Im 18. Jahrhundert nutzten ihn die britischen Besatzer, um die Küstenregionen zu überblicken.














Seitenanfang